Berufseinstieg bei STIHL: Erfahrungen.


Hallo Stephanie , was begeistert dich am meisten an deinem Beruf/deinem Unternehmen?

Um immer wieder neue, innovative und qualitativ hochwertige Produkte auf den Markt zu bringen, ist es notwendig, neuartige Technologien und Ansätze aus unterschiedlichsten Bereichen im Blick zu haben. Bei STIHL beschäftigen wir uns daher bei der Entwicklung neuer Ideen und Produkte immer wieder mit verschiedenen, neuen technischen Ansätzen und lassen dabei auch unterschiedliche Blickwinkel zu. Das führt zu einem abwechslungsreichen Arbeitsalltag, wobei ich über den Tellerrand hinausschauen und meine eigenen Fähigkeiten immer wieder herausfordern kann.

Wie bist du auf das Unternehmen aufmerksam geworden?

Meine Familie ist in der Landwirtschaft tätig. Daher ist mir STIHL schon von klein auf ein Begriff. Allerdings wusste ich nicht, dass STIHL gerade auch für Elektroingenieure viele spannende Aufgaben bietet. Während meiner Bewerbungsphase suchte ich im Großraum Stuttgart nach interessanten Stellenangeboten und stieß dabei dann auch auf STIHL. Daraufhin habe ich mich dort sofort beworben und freue mich, dass es geklappt hat.

Wie sieht deine typische Arbeitswoche aus?

Ich würde sagen, es gibt keine typischen Arbeitswochen. Dazu ist mein Job einfach zu abwechslungsreich. In meinem Bereich, der Phase der Vorentwicklung eines Produkts, stehen zum Beispiel innerhalb einer Woche verschiedenste Aufgaben an. Diese reichen vom Programmieren von Algorithmen über das Testen neuer Sensoren bis hin zu Messungen und Analysen von entwickelten Produktideen. Dabei arbeite ich mit meinen Kolleginnen und Kollegen eng im Team zusammen, in dem wir alle bestmöglich unsere Fähigkeiten einbringen können. Und davon profitieren am Ende alle.

„Den Weg haben wir dann gemeinsam im Team gestaltet.“
Stephanie Jung, Vorentwicklungsingenieurin Robotik & Navigation, STIHL

Welche Herausforderungen musstest du in deinen ersten Wochen meistern?

Da sich meine Gruppe bei meinem Einstieg noch im Aufbau befand, waren für mich die ersten Wochen und Monate sehr spannend. Den Weg haben wir dann gemeinsam im Team gestaltet. Meine Kolleg_innen haben mich in die verschiedensten Bereiche mitgenommen, mir aber auch von Anfang an Verantwortung übertragen. So konnte ich schnell lernen, mich im Unternehmen zurechtzufinden.

Wie beschreibst du das Arbeitsklima bei STIHL?

Bei STIHL herrscht ein angenehmes und entspanntes Arbeitsklima. Sowohl in der eigenen Abteilung als auch bereichsübergreifend sind Ansprechpartner immer erreichbar. Bei größeren Herausforderungen unterstützt man sich gegenseitig. Es ist recht einfach, sich innerhalb des Unternehmens zu vernetzen, da die Mitarbeitenden sehr offen, zugänglich und freundlich sind. Da bleibt dann auch der eine oder andere Scherz in der Kaffeepause nicht aus.

Wie lassen sich Privat- und Berufsleben vereinbaren?

Das Unternehmen bietet ein sehr gutes Konzept, um Privat- und Berufsleben miteinander kombinieren zu können. Im Bereich Entwicklung haben wir etwa ein Gleitzeitkonzept mit flexiblen Arbeitszeiten. Somit ist es möglich, aufgearbeitete Überstunden mit Freizeit auszugleichen, auch mal einen freien Tag für ein verlängertes Wochenende zu nehmen oder früher Feierabend zu machen. Ebenso wird mobiles Arbeiten von zu Hause unterstützt und kann bei Bedarf mit dem Vorgesetzten abgestimmt werden.

Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.
Mehr erfahren

Erfahrungen von anderen Insidern.