Berufseinstieg bei STIHL: Erfahrungen.

Von Nils Buske,

Heute ist Alexander Buschle Entwicklungsingenieur für Elektro- und Akkuprodukte bei STIHL. Hier spricht er über seinen Berufseinstieg.

Hallo Alexander, was hat dich an STIHL überzeugt?

Für mich persönlich ist STIHL der perfekte Arbeitgeber für den Berufseinstieg. Das Gesamtpaket aus spannenden Aufgaben und einem familiären, persönlichen Arbeitsumfeld haben mich sofort überzeugt. Ich hatte von Anfang an das Gefühl, dass ich bei STIHL sowohl gefordert als auch gefördert werde.

Welche Aufgaben hast du aktuell?

Derzeit bin ich in der Funktionsentwicklung für Elektro- und Akku-Produkte mit dem Schwerpunkt Funktionsmodellierung. Gemeinsam mit meinen Kollegen entwickle ich Elektronik- und Software-Komponenten für unsere Geräte. Obwohl ich direkt aus dem Studium kam, habe ich vom ersten Tag an Projektverantwortung übernommen und eng mit unseren Partnern im Ausland zusammengearbeitet. In diesem Jahr war ich zum Beispiel schon drei Mal in China und habe von dort aus an unseren Projekten mitgearbeitet.

Ich habe mich bei STIHL sofort integriert und wohl gefühlt. Die Einarbeitungsphase war sehr gut organisiert, das Arbeitsklima ist angenehm und die Zusammenarbeit mit anderen Bereichen funktioniert einwandfrei. Besonders gefällt mir, dass STIHL ein Familienunternehmen ist. Im Vergleich zu anderen großen Konzernen sind die Hierarchien flacher und Entscheidungen können schneller getroffen werden. Vor allem im Bereich Elektro- und Akku-Produkte ist das Arbeitsumfeld sehr dynamisch. Hinzu kommen die vielen Sozialleistungen, wie Erfolgsprämie oder Mitarbeiterkapitalbeteiligung, die nicht selbstverständlich sind.

Und abgesehen davon: STIHL genießt weltweit einen sehr guten Ruf und ist jedem ein Begriff.

Erfahrungen von anderen Insidern.