Berufseinstieg bei ALDI Nord: Erfahrungen.

Von Bettina Wilde,

Stefanie Budde ist als Junior-IT-Projektmanagerin bei ALDI Nord tätig. Hier spricht sie über ihre typischen Aufgaben und verrät, warum sie ALDI Nord als Arbeitgeber ausgewählt hat.

Hallo Frau Budde, welche Ausbildung haben Sie?

Zunächst habe ich das Bachelor-Studium der Wirtschaftsinformatik absolviert. Um mein dort erworbenes Wissen weiter zu vertiefen, habe ich anschließend das Master-Studium angeschlossen.

Beschreiben Sie kurz einen typischen Arbeitstag bzw. Ihre typischen Tätigkeiten.

Zu meinen Aufgaben gehören sehr vielseitige Tätigkeiten. Ich arbeite in verschiedenen IT-Projekten mit und übernehme selbstständig Projekte. Dabei analysiere ich Anforderungen, entwickle Lösungskonzepte und stimme diese mit den Dienstleistern ab. Auch das Testen von Weiterentwicklungen oder Programmanpassungen sowie die Erstellung von Dokumentationen gehören zu meinen Aufgaben.

Welche Aufgaben/Bereiche machen Ihnen besonders Spaß und warum?

Mir gefällt an der Arbeit im IT-Projektmanagement insbesondere die Koordination zwischen den Entwicklern und den Nutzern der von uns betreuten Anwendungen. Es macht mir Spaß, im Team zusammenzuarbeiten und durch den Austausch mit Kollegen gemeinsam Ideen und Lösungen zu entwickeln.

Warum haben Sie ALDI Nord als Arbeitgeber ausgewählt?

Ich wurde auf ALDI Nord durch eine Stellenanzeige aufmerksam, die gut zu meinem Profil passte. Durch den Ausbau und das Wachstum der IT bietet ALDI Nord gute Entwicklungsmöglichkeiten. Außerdem hat es mich gereizt, die IT-Prozesse, die zu dem Erfolg von ALDI beitragen, kennenzulernen und daran mitwirken zu können.

Was schätzen Sie besonders an ALDI Nord als Arbeitgeber?

Besonders gefallen mir das gute Arbeitsklima und die spannenden Herausforderungen im internationalen Umfeld.

Erfahrungen von anderen Insidern.