Karriere bei Nestlé: Einblicke vom Arbeitgeber.

Von Jana Teuber,

Wie die Digitalisierung die Arbeit bei Nestlé beeinflusst, erzählt Head of Human Resources Ralf Hengels im Interview.

Hallo Herr Hengels, was zählt für Nestlé mehr: Noten oder Persönlichkeit?

Bei Bewerbern ist das große Gesamtbild wichtig und wir betrachten nie ausschließlich Einzelaspekte wie die Noten. Wir legen sehr viel Wert auf Motivation, Engagement, Eigeninitiative, Flexibilität und Agilität.

Welche Karriereperspektiven haben Berufseinsteiger?

Berufseinsteiger haben zahlreiche Möglichkeiten bei Nestlé. Wir bieten folgende Positionen: Direkteinstieg und Trainee-Programme in vielen Standorten in Deutschland und in unterschiedlichen Produktkategorien wie zum Beispiel Marketing und Sales, Supply Chain und Einkauf, Finance, Kommunikation, Technik und Produktion etc. Die Perspektiven sind so vielfältig wie unsere Produktkategorien.

Wir bei Nestlé wissen, dass es vor allem unsere Mitarbeiter sind, die uns von anderen Unternehmen unterscheiden und unseren Erfolg Jahr für Jahr vorantreiben. Um innovative Produkte entwickeln und ehrgeizige Leistungsziele erreichen zu können, müssen wir eine vielseitige Belegschaft haben, die kontinuierlich neue Talente und Fähigkeiten entwickeln kann. Damit Nestlé wachsen kann, müssen also letztlich unsere Mitarbeiter wachsen. Deshalb unterstützen wir ihre Entwicklung und fördern Karrieren.

Unser Talent Management besteht aus dem Fördern der Mitarbeiter durch Entwicklungspläne und transparenten Mitarbeitergesprächen im Bereich Entwicklung und Zielsetzung. Außerdem hilft uns der Aufbau eines Talent Pools, zukünftige Schlüsselpositionen optimal zu besetzen. Im jährlichen Mitarbeitergespräch bei Nestlé werden die Aktionen zu Stärken und Potenzialen geplant und der Fortschritt dazu auch unterjährig dokumentiert.

Wie beeinflusst die Digitalisierung die Arbeit bei Nestlé?

Nestlé hat bereits im Jahr 2011 damit begonnen, eine Transformationsstrategie aufzusetzen und arbeitet seitdem unter Hochdruck an der Digitalisierung. Das Unternehmen wird umfassend von der Digitalisierung beeinflusst: Einerseits werden viele digitale Tools und neue Prozesse implementiert, andererseits liegt der Fokus auf einem Kulturwandel, bei dem Agilität im Vordergrund steht.

Ein weiteres Beispiel ist die Digital Challenge: Mitarbeiter können eine digitale Idee einreichen, diese pitchen und ein Budget für die Umsetzung gewinnen. Wenn Mitarbeiter merken, dass sie mitmachen und etwas bewirken können, dann motiviert sie das umso mehr. Außerdem bieten wir ein sogenanntes Reverse Mentoring an, bei dem sich junge und ältere Kollegen bei Fragen zur Digitalisierung austauschen und voneinander lernen.

Für welche Werte steht Ihr Unternehmen?

Nestlé steht für gemeinsame Wertschöpfung und partnerschaftliche Zusammenarbeit, die Ausrichtung auf den Unternehmenszweck, die Lebensqualität zu steigern und zu einer gesünderen Zukunft beizutragen sowie für nachhaltiges Handeln in Respekt von dem Einzelnen, der Umwelt und der Gesellschaft.

Mit welchen Vorurteilen hat Nestlé zu Unrecht zu kämpfen?

Als weltweit führender Lebensmittelhersteller stehen wir bei Themen wie Wasser, Palmöl oder Zucker unter einem besonderen Fokus. Dies ist für uns Auftrag und Anspruch, das eigene Handeln zu erklären und gegebenenfalls zu verbessern. Wir befinden uns in einem kontinuierlichen Wandel und hinterfragen unser Handeln permanent.

Erfahrungen von anderen Insidern.