Karriere bei Kühne + Nagel: Einblicke vom Arbeitgeber.

Von Jana Teuber,

Im Interview erklärt HR Managerin Greta Maria Peters, für welche Werte Kühne + Nagel steht und warum die Digitalisierung so ein wichtiges Thema ist.

Hallo Frau Peters, was zählt mehr: Noten oder Persönlichkeit?

Ganz klar – die Persönlichkeit zählt für uns mehr als die Noten. Wir wollen den Menschen mit seinen Stärken und Schwächen kennenlernen und uns ein genaues Bild machen. Unserer Meinung nach sagen Noten über die tatsächliche Eignung einer Person nur bedingt etwas aus. Was für uns mehr zählt ist, dass der Bewerber im Gespräch authentisch auftritt, sich nicht verstellt, seine Stärken herausstellt und zu seinen Schwächen steht.

Ein Blick auf die Noten bleibt aber natürlich nicht aus. Meist konnten Studierende und Absolventen noch nicht so viel Praxiserfahrungen sammeln. Die Noten dienen dann neben ersten Praktika als Anhaltspunkt für die Eignung des Bewerbers auf eine Stelle.

Welche Karriereperspektiven haben Berufseinsteiger bei Kühne + Nagel?

Der Einstieg mit einem Trainee-Programm ist für Hochschulabsolventen der beste Start in eine langfristige Fach- oder Führungskarriere bei Kühne + Nagel. Durch deutschlandweite Einsätze erhalten unsere Trainees die Möglichkeit, ein wichtiges persönliches Netzwerk zu knüpfen und ihre fachlichen Kompetenzen abteilungs- und standortübergreifend auszubauen.

Ihre individuellen Stärken werden in operativen Projekteinsätzen gefördert. Vervollständigt wird das „Learning on the Job” durch zahlreiche Weiterbildungsangebote wie Seminare, E-Learnings und so weiter. Selbstverständlich ist bei uns aber auch ein Direkteinstieg nach dem Studium möglich.

Welches der richtige Einstieg für den einzelnen Kandidaten ist, hängt sicherlich auch von den eigenen Präferenzen ab.

Wie beeinflusst die Digitalisierung die Arbeit in Ihrem Unternehmen?

Digitalisierung ist bei Kühne + Nagel ein allgegenwärtiger Begriff und beeinflusst unser aktuelles und zukünftiges unternehmerisches Handeln enorm. Schon heute arbeiten wir mit modernsten Technologien.

Ziel ist es, nicht nur mit der Digitalisierung mitzugehen, sondern diese aktiv mitzugestalten. Die Vereinfachung von internen sowie externen Prozessen durch digitale Systeme trägt maßgeblich dazu bei, die Bedürfnisse unserer Kunden und Mitarbeiter zu erfüllen.

Berufseinsteiger sollten daher natürlich eine gewisse Affinität und Neugier für dieses Thema mitbringen und Interesse daran haben, diesen Wandel proaktiv voranzutreiben.

Für welche drei Werte steht Kühne + Nagel?

Was uns langfristig erfolgreich macht, sind Leidenschaft, Teamwork und das Streben nach Innovation. Unser Ziel ist es, unsere Wertschöpfungskette durch das Know-how unserer Logistikexperten und innovative Technologien zu optimieren und Kundenbedürfnisse zu übertreffen. Dabei steht die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter im Vordergrund, denn für langfristigen Erfolg ist das richtige Miteinander entscheidend.

Mit welchen Vorurteilen hat Ihr Unternehmen zu Unrecht zu kämpfen?

Vorurteile lassen sich vermutlich nie vollständig vermeiden. Die Logistikbranche sieht sich zum Beispiel hin und wieder mit einem „eingestaubten“ Image konfrontiert. Hier ist es unser Anliegen, potenzielle Kandidaten vom Gegenteil zu überzeugen. Denn Logistik bedeutet schon lange nicht mehr nur die Arbeit in Lagerhallen. Ohne Logistik bewegt sich nichts und die Wirtschaft wäre in gewisser Weise „lahmgelegt“.

Es gibt bei uns eine enorme Jobvielfalt zu entdecken. Wir bieten neben den gewerblichen Berufen auch spannende Jobs im kaufmännischen Bereich. Allein in Deutschland haben wir über 500 Kollegen im IT-Bereich sitzen. Aber auch im Personalbereich, dem Marketing, Vertrieb oder dem Finanzbereich gibt es bei uns viele Perspektiven.

Zudem arbeiten wir mit modernsten Technologien am Puls der Zeit – und das auf globaler Ebene. Bei uns kann man also viel erleben und daran Teil haben, die Welt zu bewegen.

Kann man bei Kühne + Nagel auch im Ausland arbeiten?

Wir arbeiten in internationalen Projektteams und das Telefonat mit dem Kollegen aus Dubai oder Australien ist nie weit entfernt. Internationalität macht uns also aus und das bietet unseren Mitarbeitern viele Möglichkeiten. Wir fördern den Schritt unserer Kollegen ins Ausland daher proaktiv.

Auf der einen Seite bietet ein Auslandsaufenthalt für den einzelnen Mitarbeiter ungemeines Entwicklungspotential und auf der anderen Seite profitieren auch wir von einem länderübergreifenden Wissenstransfer.

Erfahrungen von anderen Insidern.