Erfahrungen als Berufseinsteiger bei ALDI SÜD.

Von Jana Teuber,

Kim Marielle Pechmann hat bei ALDI SÜD den Job gefunden, der zu ihr passt. Wie ihr Alltag als Regionalverkaufsleiterin aussieht, erzählt sie im Interview.

Hallo Kim Marielle, was begeistert dich am meisten an deinem Beruf?

ALDI SÜD ermöglicht es Berufseinsteigern direkt nach dem Studium in einer Führungsposition anzufangen. Ab dem ersten Tag übernimmt man Personalverantwortung. Zu Beginn durchläuft man ein Training on the Job, was in der Regel ein Jahr dauert. Dieses erste Jahr ist sehr praxisnah aufgebaut und man lernt unter anderem die Rolle des Filialleiters kennen, wodurch ein verständnisvoller Umgang im Alltag möglich ist. Danach habe ich meinen ersten eigenen Bereich mit mehreren Filialen übernommen.

Aktuell trage ich die Personalverantwortung für circa 70 Mitarbeiter. Das ist wirklich ein toller Einstieg!

Wie bist du auf ALDI SÜD aufmerksam geworden?

Ich habe bei einem unserer Lieferanten im Key Account Management, unter anderem mit Zuständigkeit für ALDI SÜD, ein Praktikum absolviert. Die Zusammenarbeit mit den Ansprechpartnern von ALDI SÜD und die Unternehmenskultur haben mich schlichtweg überzeugt. Mir war klar: Dort musst du dich bewerben.

Wie sieht deine typische Arbeitswoche aus?

Eine typische Arbeitswoche … schwer zu beschreiben. Ich liebe die Vielfältigkeit an meinem Beruf! Meine Hauptaufgabe liegt in der Personalführung. Ich stelle neue Mitarbeiter für die Filialen ein und führe Gespräche mit den Filialleitern. Zudem prüfe ich, ob die Ladenoptik in meinen Filialen den Vorgaben von ALDI SÜD entspricht, damit unsere Kunden stets zufrieden sind. Schlussendlich fungiere ich als Bindeglied zwischen der Verwaltung der Regionalgesellschaft und den Filialen.

Zusätzlich hat jeder Regionalverkaufsleiter eigene Projekte wie beispielsweise die Betreuung des Projekts „Azubi-Filiale“, bei dem unsere Auszubildenden für eine Weile eigenständig eine Filiale leiten.

Wie beschreibst du das Arbeitsklima bei ALDI SÜD?

Wir haben ein sehr gutes Arbeitsklima! Ich gehe jeden Tag sehr gerne zur Arbeit und arbeite mit vielen tollen Menschen zusammen. Ein respektvoller Umgang miteinander wird dabei groß geschrieben.

Wie erhältst du Feedback?

Feedback bekomme ich konstant und regelmäßig: von meinen Vorgesetzten, meinen Kollegen, aber auch von meinen Mitarbeitern. Ich werde stetig weiter gefordert und gefördert.

Wie lassen sich Privat- und Berufsleben bei ALDI SÜD vereinbaren?

Es ist eine anspruchsvolle Arbeit, die seine Zeit fordert. Es gibt auch mal stressige Wochen, das war mir jedoch von Anfang an bewusst. Dafür können wir unseren freien Tag in der Woche sowie die Arbeitszeiten flexibel wählen.

Würdest du ALDI SÜD deinen Freunden weiterempfehlen?

Definitiv würde ich ALDI SÜD meinen Freunden weiterempfehlen. Ich finde, dass man sich in sehr kurzer Zeit dank ehrlichem Feedback sehr schnell weiterentwickeln kann. Das habe ich mir von meinem Job gewünscht! Zudem wollte ich immer eine Arbeit haben, wo ich gerne jeden Tag hingehe und das tue ich.

Erfahrungen von anderen Insidern.