Berufseinstieg bei ALDI SÜD: Einblicke vom Arbeitgeber.

Von Bettina Wilde,

Kamila Kwasny, Corporate HR Director bei ALDI SÜD, spricht im Interview über Herausforderungen und Karriereperspektiven für Berufseinsteiger.

Hallo Frau Kwasny, warum sollten sich Absolventen bei Ihrem Unternehmen bewerben?

Wir bieten Hochschulabsolventen mit wirtschaftswissenschaftlichem Studienschwerpunkt ein Training on the Job oder das duale Master-Studienprogramm zum Regionalverkaufsleiter an. Dahinter steckt die Idee, motivierten Menschen die Möglichkeit zu geben, direkt in die Management- und somit Führungsebene von ALDI SÜD einzusteigen. Davon profitieren zum einen die Trainees und dual Studierenden selbst, weil sie schnell vorankommen und früh Verantwortung übernehmen und zum anderen wir als Unternehmen, da wir bei der Besetzung von Positionen im gehobenen Management auf unsere eigenen Talente zurückgreifen können.

Beschreiben Sie bitte die Unternehmensphilosophie – für welche Werte steht Ihr Unternehmen?

Unsere Prinzipien lauten Einfachheit, Verantwortung und Verlässlichkeit. Sie sind der Maßstab für die Organisation der gesamten Unternehmensgruppe, bei der klare Strukturen und flache Hierarchien helfen, schnell und effizient zu kommunizieren und produktiv zusammenzuarbeiten. Darüber hinaus stehen sie auch für eine Kultur, die Fairness, Ehrlichkeit und Menschlichkeit fördert und auf einem partnerschaftlichen und wertschätzenden Führungsstil basiert. Wir setzen überall und jederzeit auf eine respekt- und vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie eine positive Arbeitsatmosphäre.

Was sind die größten Herausforderungen für Neueinsteiger?

Trainees und dual Studierende werden bei uns nicht sich selbst überlassen. Jeder bekommt vom ersten Tag einen erfahrenen Kollegen als Paten zur Seite gestellt. Dabei handelt es sich um Regionalverkaufsleiter, die hilfreiche Tipps geben und wichtige Fragen beantworten können.

Gute Karriereperspektiven sind für Absolventen ein wichtiges Kriterium bei der Wahl ihres zukünftigen Arbeitgebers. Welche Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten bietet Ihr Unternehmen?

Ein typischer Karriereweg im Management bei ALDI SÜD beginnt mit dem einjährigen Training on the Job oder dem zweijährigen dualen Master-Studienprogramm. Dabei erhalten die Trainees und dual Studierenden vom ersten Tag einen Vertrag zum Regionalverkaufsleiter. Anschließend übernehmen sie die Verantwortung für ca. sechs Filialen mit mindestens 50 Mitarbeitern. Mit vier bis fünf Jahren Berufserfahrung ist ein zweijähriger Auslandsaufenthalt möglich, zum Beispiel in Großbritannien oder den USA.

Wie unterstützt Ihr Unternehmen die Mitarbeiter bei der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben?

Trotz der anspruchsvollen Tätigkeit als Regionalverkaufsleiter legen wir großen Wert darauf, dass sich Arbeit und Privatleben verbinden lassen. Denn obwohl Samstag ein Handelstag ist, haben unsere Regionalverkaufsleiter eine Fünf-Tage-Woche und legen sich ihren freien Tag unter Berücksichtigung der betrieblichen Gegebenheiten selbst fest.

Erfahrungen von anderen Insidern.