Einblicke vom Arbeitgeber: ERGO.

Von Bettina Wilde,

Katja Wittke ist Referentin für Personalmanagement bei ERGO und gibt im Interview Tipps und Einblicke für Bewerber.

Hallo Frau Wittke, warum sollten sich Absolventen bei Ihrem Unternehmen bewerben?

Es gibt viele Gründe, sich für ERGO zu entscheiden. Bei ERGO wachsen Sie als Absolvent von Anfang an mit Ihren interessanten Aufgaben. Wir bieten Ihnen ein Arbeitsumfeld, in dem Sie sich wohlfühlen, entfalten und auf das Wesentliche konzentrieren können. Nehmen Sie zum Beispiel unsere Ein- und Aufstiegsmöglichkeiten, die auf Ihren Fähigkeiten und Zielsetzungen aufbauen und Ihnen als Mitarbeiter vielfältige Karriereoptionen bieten, flexiblen Arbeitszeitmodelle, die es Ihnen z. B. auch ermöglichen, Beruf und Familie zu verbinden, betriebliche Altersvorsorge als zweites Standbein für Ihren aktiven Ruhestand und Angebote zur Gesundheitsvorsorge.

Beschreiben Sie bitte die Unternehmensphilosophie – für welche Werte steht Ihr Unternehmen?

Durch aktive Förderung unserer Mitarbeiter, das Schaffen von Freiräumen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und den Schutz ihrer Gesundheit aktivieren wir die Vielfalt in unserem Unternehmen. Dieses Potenzial ist ein wertvolles Fundament für unseren Erfolg.

Gute Karriereperspektiven sind für Absolventen ein wichtiges Kriterium bei der Wahl ihres zukünftigen Arbeitgebers. Welche Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten bietet Ihr Unternehmen?

ERGO sichert durch Personalentwicklungsmaßnahmen qualitativ hochwertige Potenzialentwicklung über alle Hierarchieebenen hinweg. Sowohl in der Erstausbildung als auch in der Weiterbildung, beim Aufbau von Führungskräften und in der Nachfolgeentwicklung setzt ERGO damit auf die gezielte Förderung und Entwicklung der Mitarbeiter.

Wie werden die Mitarbeiter bei der Vereinbarung von Beruf und Privatleben unterstützt?

Mit einer Vielzahl von flexiblen Arbeitszeitmodellen hilft ERGO ihren Beschäftigten, Arbeit und Privatleben besser aufeinander abzustimmen. Als zertifiziert familienbewusstes Unternehmen haben wir Maßnahmen für die Bedürfnisse unserer Beschäftigten entwickelt – etwa durch Teilzeitregelungen. Vor dem Hintergrund demografischer Veränderungen und dem vorhergesagten Fachkräftemangel wird es zukünftig immer wichtiger, Beschäftigte bei ihren familiären Aufgaben zu unterstützen und zu entlasten. Bei ERGO ist daher die Vereinbarkeit von Familien- und Arbeitsleben ein selbstverständlicher Bestandteil der Unternehmenskultur. Zudem will ERGO in der Gesellschaft für eine familienbewusste Unternehmensführung werben – in Deutschland etwa als Mitglied des Netzwerks „Erfolgsfaktor Familie“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Erfahrungen von anderen Insidern.