Für Celina war schnell klar, dass sie eine Ausbildung bei der Deutschen Bank beginnen möchte. Hier erzählt sie, wie das Unternehmen Azubis auf Prüfungen und den Berufsalltag vorbereitet.


Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf bei der Deutschen Bank entschieden?

Mein Ziel ist es, einen Beruf zu erlernen, in dem ich die Finanzwelt und den Bezug zu den Menschen verbinden kann. Ich hatte mich bei mehreren Banken beworben, aber die Deutsche Bank hatte mich vom ersten Moment an überzeugt. Der Bewerbungsprozess war sehr angenehm. Am Ende habe ich mich für die Deutsche Bank entschieden, weil die Ausbilder von der ersten Sekunde an super freundlich waren und gezeigt haben, dass Ihnen die Azubis wichtig sind.

Wie lief die Einarbeitung ab?

Zu Beginn der Ausbildung, aber auch vor jeder Praxisphase wurden wir mit Trainings fachlich und praxisorientiert auf die Arbeit in einer Bankfiliale vorbereitet. Da ich mich nach der Ausbildung für eine Tätigkeit in einem der regionalen Beratungscenter der Bank interessiere, wird mir im letzten Jahr der Ausbildung die Möglichkeit geboten, dort für fünf Wochen zu hospitieren. Das bringt mir sehr viel. Wichtig ist, dass man selbst aktiv wird und Initiative zeigt.

Inwieweit hat sich dein Alltag durch die Ausbildung verändert?

Meine Ausbildung macht mir viel Spaß. Dennoch kann der Alltag häufig anstrengend und stressig sein. Wenn man eine Ausbildung anfängt und ins Berufsleben einsteigt, verändert sich ziemlich viel. Ich finde es wichtig, dass ich auch neben der Arbeit einige gewohnte Aktivitäten beibehalten habe. Zum Beispiel jogge ich regelmäßig, um den Kopf freizubekommen, und mache regelmäßig Fitness.

Hast du eine Ansprechperson, die sich um Probleme kümmert?

Bei fachlichen Fragen sind alle Kolleg_innen im Team immer offen und hilfsbereit. Und für alle, die Ausbildung betreffenden organisatorischen Fragen habe ich feste Ansprechpartner_innen - meinen Ausbilder und vor Ort in der Filiale eine Ausbildungsbeauftragte. Nach jeder Praxisphase führen wir Einschätzungsgespräche über: Was war gut? Was hätte besser laufen können? Dabei kann ich auch selbst Vorschläge machen und Rückmeldungen geben.

Bekommst du frei, wenn du eine Prüfung in der Berufsschule hast?

Ja, das bekomme ich. Der Bank ist es wichtig, dass Azubis bei den Prüfungen bestmöglich abschneiden. Deshalb werden bei der Vorbereitung auf Prüfungen unterstützend Trainings angeboten. Am Prüfungstag ist dann natürlich sowieso frei - und für die Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung bekommen wir als angehende Bankkaufleute außerdem fünf freie Tage.

Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.
Mehr erfahren

Erfahrungen von anderen Insidern.