Abschlussarbeit mit Capgemini.

Von Nils Buske,

Marvin Zielaskowski hat seine Abschlussarbeit in Zusammenarbeit mit Capgemini geschrieben. Ein Rückblick.

Hallo Marvin, erzähl uns bitte von deiner Abschlussarbeit mit Capgemini.

Jeden von uns Studenten wird es treffen: Der Moment an dem wir uns Gedanken um unsere Abschlussarbeit machen müssen. Was bieten die studienbezogenen Lehrstühle für Forschungsthemen an? Gibt es da überhaupt Etwas, was mich interessiert? Und was passiert, wenn man eine eigene Idee hat? Alles Fragen, die einen spätestens dann beschäftigen werden. Wenn es euch genauso geht, solltet ihr unbedingt weiterlesen. Bei all den Fragen gibt es jedoch eine ganz besondere: 'Möchte ich meine Abschlussarbeit in einem Unternehmen schreiben?' Ich rate euch sehr dazu, diese Frage mit einem 'Ja' zu beantworten. Nicht nur seht ihr euch mit einer weitaus realeren Aufgabenstellung konfrontiert, sondern ihr sammelt dabei auch wertvolle Praxiserfahrung und diese erleichtert euch so den Berufseinstieg.

Die Digitalisierung hat gerade erst begonnen und durch die vielseitigen Projekte bei Capgemini ist mit Sicherheit für jeden von euch ein interessantes Thema dabei. Da ich bereits zuvor schon als Werkstudent bei uns tätig war, hatte ich einen sehr guten Überblick an projektrelevanten Themen und Themengebieten. Aber selbst wenn ihr euch erst zum Zeitpunkt eurer Abschlussarbeit entscheidet – ihr findet bei Capgemini Etwas nach eurem Geschmack. Und auch hier würde ich euch raten, befasst euch niemals mit einem Thema, für das ihr nicht wirklich brennt. Nur so kann eine Abschlussarbeit Spaß machen und sinnvoll für euch und eure Entwicklung sein.

Für mich war dies der Bereich der Inneren Sicherheit in Deutschland. Mich hat die Arbeit der Polizei schon immer fasziniert. Obwohl ich mit Wirtschaftsinformatik etwas ganz Anderes studiert habe, bekam ich so die Möglichkeit, mich hier bei Capgemini mit diesem spannenden Themenbereich in meiner Abschlussarbeit auseinanderzusetzen. Habt ihr euch also für ein Thema entschieden, bekommt ihr einen persönlichen Ansprechpartner aus dem jeweiligen Projektbereich bei Capgemini zugeteilt, der euch sowohl fachlich und inhaltlich als auch hinsichtlich grundlegenden Aspekten eurer Abschlussarbeit berät. Es gibt verschiedene vertragliche Varianten: Entweder schreibt ihr eure Abschlussarbeit als Werkstudent oder in einem reinen Graduiertenvertrag, bspw. als Masterand – wenn das nicht cool klingt!

Meine Abschlussarbeit befasst sich mit der Digitalisierung der Polizei in Deutschland. Im Zuge der Digitalisierung muss sich die Polizeiarbeit, wie auch so viele andere Dinge, grundlegend verändern. Zusammen mit meinem Betreuer und Capgemini habe ich deshalb eine Referenzarchitektur für das Zusammenspiel der verschiedenen Polizeien in Deutschland entwickelt. Auf den Unternehmensarchitekturebenen Geschäft, Anwendungen, Daten und Technologie habe ich auf Grundlage von polizei-relevanten IT-Trends, wie Cloud und Mobile Computing, digitale Kernfähigkeiten für die digital-befähigten Polizeien in Deutschland erarbeitet.

Niemals hätte ich gedacht, dass es so viel Spaß bereiten kann, eine Abschlussarbeit zu schreiben. Nun wird es Zeit über eure nachzudenken.

Erfahrungen von anderen Insidern.