Erfahrungen als Berufseinsteiger bei STIHL.

Von Nils Buske,

Was haben Kettensägen und agile Softwareentwicklung gemeinsam? In diesem Fall René Weinmann, der im Entwicklungszentrum von STIHL an neuen Produkten tüftelt.

Hallo René, was begeistert dich am meisten an deinem Beruf?

Ich entwickle Software für Zündsteuer-Module von Motorsägen. Diese muss sicherstellen, dass der Zündfunke zur richtigen Zeit ausgegeben wird, sodass die Säge ihre maximale Leistung entfalten kann. Dabei finde ich es toll, dass ich so nah am Produkt entwickle und ein direkter Bezug zu meiner Arbeit vorhanden ist. Außerdem gefällt mir, dass STIHL ein Familienunternehmen ist, bei dem die Entscheidungswege kurz sind, sodass ein agiles Entwickeln möglich ist.

Wie sieht deine typische Arbeitswoche aus?

Typischerweise bin ich im Entwicklungszentrum von STIHL tätig und entwickle Firmware für Kettensägen. Für diese programmiere ich neue Funktionen oder verbessere alte. Dabei bin ich vorrangig an meinem Büroarbeitsplatz, jedoch bin ich auch des Öfteren in der Testkabine oder im Labor, um Neuentwicklungen zu testen. Außerdem habe ich diverse Besprechungen, wie Abteilungs- und Projektbesprechungen, oder bin bei einem Daily Stand-Up dabei. Dort tauscht sich unser Team über aktuelle Software-Aufgaben aus.

Welche Herausforderungen musstest du in deinen ersten Wochen meistern?

Wie in jedem neuen Job auch musste ich mir eine Vielzahl an Gesichtern und Namen merken. Außerdem gab es gefühlt für jeden Begriff eine Abkürzung. Durch eine gute Einarbeitung gab es aber keine allzu großen Probleme und ich habe mich schnell zurechtgefunden.

Wie beschreibst du das Arbeitsklima bei STIHL?

Meine Kollegen sind alle sehr nett und aufgeschlossen. Das macht das Arbeiten sehr angenehm. Zudem ist mein Team sehr hilfsbereit und steht mir bei Problemen mit Rat und Tat zur Seite. Die Mitarbeiterförderung ist wirklich super. Bereits in den ersten Monaten durfte ich mehrere Seminare belegen. Des Weiteren wurde mir von Beginn an Verantwortung übertragen. Beispielsweise habe ich nach der Einlernphase meine eigenen Projekte betreut und in Eigenregie gemanagt.

Wie erhältst du Feedback?

Es besteht ein Regeltermin mit meinem Vorgesetzten, bei dem ich direktes Feedback erhalte und natürlich selber auch Feedback geben kann.

Wie lassen sich Privat- und Berufsleben vereinbaren?

Bei STIHL gibt es flexible Arbeitszeiten. Dadurch, dass wir unsere Überstunden auf einem Gleitzeitkonto gutgeschrieben bekommen und diese Stunden bei Bedarf abbauen können, ist es auch möglich, an einem schönen Tag mal früher zu gehen.

Erfahrungen von anderen Insidern.