Berufseinstieg bei FERCHAU: Einblicke vom Arbeitgeber.

Von Lisa Marie Dahlke,

Elisa Wicke ist als Leiterin für die Rekrutierung von Projektmitarbeitern bei FERCHAU tätig. Im Interview erzählt sie von Karrieremöglichkeiten und der Work-Life-Balance für Einsteiger im Unternehmen.

Hallo Frau Wicke, warum sollten sich Absolventen bei Ihnen bewerben?

Wir bieten von Anfang an einen Erfahrungsturbo durch die ganze Welt des Engineerings und der IT. FERCHAU gibt es seit über 50 Jahren, unser Kunden-Netzwerk erstreckt sich deutschlandweit in nahezu alle Bereiche. Unterschiedliche Aufgaben warten, bei denen sich Absolventen beweisen können. Durch den Einsatz in vielseitigen Projekten wachsen Erfahrung und Know-how Tag für Tag. Und wir begleiten Sie bei jedem Karriereschritt. Nicht zuletzt deswegen haben wir auf dem Arbeitgeber-Bewertungsportal kununu einen Wert von über 4,0 erreicht. Darauf sind wir sehr stolz.

Beschreiben Sie bitte die Unternehmensphilosophie – für welche Werte steht Ihr Unternehmen?

Bei uns zählt jeder Einzelne! Mitarbeiterbefragungen zeigen, dass die offene Kommunikation, die Feedbackkultur, die entgegengebrachte Wertschätzung und die als angenehm bewertete Arbeitsatmosphäre besonders geschätzt werden. Dies spiegelt auch die Werte wider, die wir tagtäglich transportieren.

Was sind die größten Herausforderungen für Neueinsteiger?

Kein Projekt ist wie das andere, Routine werden Sie bei uns nicht finden. Um sich darin zu beweisen, müssen sie flexibel sein, sich schnell in neue Aufgabenstellungen einarbeiten können und Eigeninitiative mitbringen. Wir werfen Neueinsteiger dabei aber nicht ins kalte Wasser! Onboardings, eine konsequente Betreuung durch Ihre Führungskraft sowie Teamkoordinatoren helfen bei den ersten Schritten.

Gute Karriereperspektiven sind für Absolventen ein wichtiges Kriterium bei der Wahl ihres zukünftigen Arbeitgebers. Welche Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten bietet Ihr Unternehmen?

Bei FERCHAU zu arbeiten heißt, in sich selbst zu investieren. Allein im letzten Jahr haben wir über 10 Millionen Euro für Weiterbildungen bereitgestellt. Rund 250 Vor-Ort-Seminare, Trainings, Workshops und Online-Schulungen fördern die individuelle Entwicklung. Technische Mitarbeiter haben so bspw. die Möglichkeit, eine Fach- oder technische Führungskarriere zu starten oder sich bei besonderer Eignung für eine Karriere im Vertrieb zu qualifizieren.

Wie werden die Mitarbeiter bei der Vereinbarung von Beruf und Privatleben unterstützt?

Wir leben eine ausgewogene Work-Life-Balance. Flexible Arbeitszeiten und der Einsatz nah am Wohnort überzeugen. Eine faire, marktgerechte Entlohnung auf tarifvertraglicher Basis rundet das Ganze ab. Und wer möchte, nutzt nach Feierabend das breite FERCHAU-Sports-Angebot. Joggen, Volleyball, Fußball – viel zum Auspowern und um Kraft zu tanken.

Die Digitalisierung ist in aller Munde. Wie zeigt sich das bei Ihnen und welche Anforderungen müssen Absolventen erfüllen, um in Ihrem Unternehmen dafür gut gewappnet zu sein?

Für Deutschlands Engineering- und IT-Dienstleister Nr. 1 ist Digitalisierung einer der größten Schlüssel zum Erfolg. Wer regelmäßig über den eigenen Tellerrand schaut, neugierig bleibt, kommunikativ ist und sich nicht scheut, mit modernen Medien umzugehen, der ist bei uns genau richtig. Durch Video- und E-Learnings unterstützen wir das aktiv und helfen, ein Netzwerk aufzubauen, das in unserer schnelllebigen Welt weiterhilft.

Erfahrungen von anderen Insidern.