Im Vorstand bei KPMG: Einblicke.

Von Lisa Marie Dahlke,

"Absolventen rate ich, sich mit Mut auf die eigenen Stärken zu konzentrieren und Neues zu wagen." - Frank Grube ist seit 2014 Mitglied des Vorstands der KPMG. Im Interview redet er über seine Karriere im Unternehmen und gibt Tipps für Absolventen.

Hallo Herr Grube, welche Stationen waren in Ihrer Karriere besonders wichtig?

Der Wechsel aus der Finanzverwaltung zu KPMG vor mehr als 25 Jahren war entscheidend. Als Tax Partner bei KPMG hatte ich die Möglichkeit, den Bereich Tax in Norddeutschland zu leiten und von 2012 bis 2014 die Rolle des Regionalvorstands einzunehmen. Während meiner gesamten Karriere habe ich immer viel Wert auf gute Personalarbeit gelegt. Insofern freue ich mich, in der aktuellen Rolle mit meinem Team Führung und Entwicklung bei KPMG neu zu gestalten.

Haben Sie sich Ihre Karrierelaufbahn so vorgestellt? Was ist anders verlaufen als geplant?

Am Anfang meiner Karriere hätte ich nicht gedacht, dass ich einmal Tax Partner oder Personalvorstand der KPMG werde. Aber neben dem Interesse für steuerrechtliche Sachverhalte, war mir die Förderung und Entwicklung meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer sehr wichtig und wurde schnell ein essentieller Teil meiner Arbeit. KPMG hat mir die Möglichkeiten geboten, vielfältige Herausforderungen anzunehmen und meine Stärken auszubauen. So konnte ich meinen persönlichen Karriereweg gehen.

Warum haben Sie sich für KPMG entschieden?

Ich suchte fachliche sowie persönliche Entwicklungsmöglichkeiten und ein Umfeld, das flexible Arbeitsweisen bietet. Da war KPMG auch vor mehr als 25 Jahren genau die richtige Wahl. Besonders schätze ich das innovative Umfeld bei KPMG und die vielfältigen, spannenden Aufgaben wie täglichen neuen und auch unerwarteten Herausforderungen.

Was fasziniert Sie am meisten an Ihrer Arbeit?

Ob im Bereich Tax oder jetzt in HR, die Arbeit im Team, die kreativen und lösungsorientierten Kolleginnen und Kollegen, beeindrucken mich immer wieder. Gemeinsam haben wir große Veränderungen für KPMG angestoßen und zuletzt mit einem neuen Personalkonzept verbesserte Strukturen für Führung und Entwicklung eingeführt. Dafür brauchte es ein Team, dass mit Kopf, Hand und Herz hinter dem steht, was es tut und jede Herausforderung mit Begeisterung angeht. So ein Umfeld findet man nicht überall.

Welche Eigenschaften sind Ihrer Meinung nach für ein erfolgreiches Berufsleben besonders relevant?

Berufseinsteiger und Young Professionals müssen mehr denn je bereit sein, sich den Herausforderungen von morgen zu stellen. Hierzu muss man nicht nur neugierig bleiben, sondern auch Vertrauen in die eigenen und in die Fähigkeiten von anderen haben. Insbesondere komplexe Fragen lassen sich oft besser im Austausch mit Kolleginnen und Kollegen lösen. Insofern ist die Fähigkeit, im Team erfolgreich zusammen zu arbeiten, eine zentrale Eigenschaft.

Haben Sie einen persönlichen Rat an die Absolventen?

In einer sich schnell verändernden Welt ist unser Arbeitsalltag ständig von neuen Herausforderungen geprägt. Absolventen rate ich, sich mit Mut auf die eigenen Stärken zu konzentrieren und Neues zu wagen. Wer gut im Team zusammenarbeitet und dabei offen und ehrlich kommuniziert, wird vorankommen. Hierbei gehören zu jedem Karriereweg auch Fehlschritte. Diese sind unentbehrlich, denn sie sind oft genauso lehrreich wie unsere Erfolge.

Erfahrungen von anderen Insidern.