Berufseinstieg bei KPMG: Erfahrungen.

Von Lisa Marie Dahlke,

Felix Puller ist nach deinem Wirtschaftsingenieursstudium der Einstieg bei KPMG gelungen - Hier erzählt er, welche Erfahrungen er im Unternehmen gemacht hat und wie es für ihn bei KPMG weiterging.

Hallo Felix, wie hast du den Einstieg bei KPMG gefunden?

Nach meinem Wirtschaftsingenieursstudium und Berufserfahrungen in der Startup-Welt war ich bereit für neue Herausforderungen. Ich habe nach einem Unternehmen gesucht, das mir die Chance bietet, mich im Bereich Finanzen weiterzuentwickeln und zu spezialisieren. So bin ich auf KPMG gestoßen und habe im Oktober 2014 im Bereich Audit Corporate begonnen. Für mich war das perfekt: Ich erhielt tiefe Einblicke in die Finanzen eines Unternehmens und hatte zusätzlich die Möglichkeit, mit der Unterstützung von KPMG weitere Berufsexamina zu absolvieren.

Wie ging es dann für dich im Unternehmen weiter?

Es gibt viele spannende Themen, wie die Aktivierung von Entwicklungskosten oder die Prüfung des Vorratsvermögens, insbesondere bei Industrieunternehmen. Hier konnte ich auch meine Erfahrungen aus Technik und Wirtschaft einbringen. Und als Mitglied des Smart-Start-Teams „Startups“ kann ich meiner Leidenschaft im Bereich Innovationen und Technik nachgehen.

Inzwischen arbeite ich im Bereich strategische Wachstumsinitiativen und bringe Startups und Corporates zusammen. Hierzu haben wir eine Plattform entwickelt, auf der Startups ihr Geschäftsmodell skalieren können. Damit helfen wir Gründern, ihr Geschäft umzusetzen. Außerdem betreue ich die strategische Wachstumsinitiative Digital Ledger Services, die sich hauptsächlich mit der Blockchain-Technologie befasst. Ich arbeite letztlich mit einer „Game Changer“-Technologie für Startups.

Erfahrungen von anderen Insidern.