Interview mit Annika Zawadzki

Schon frühzeitig bekam Annika Zawadzki Führungsverantwortung von BCG übertragen. Neben diesem Vertrauensbeweis schätzt sie besonders, dass Themen wie Nachhaltigkeit und Diversity im Unternehmen offen gelebt werden und nicht nur Lippenbekenntnisse sind.


Welche Stationen waren in Ihrer Karriere besonders wichtig?

Für mich war sehr prägend, dass BCG mir schon immer viel zugetraut und mir – auch in frühen Jahren – Führungsverantwortung gegeben hat, zum Beispiel als Topic Lead beim Thema Climate und Sustainability. Besonders wichtig war und ist für mich auch die Zugehörigkeit zum Pride Netzwerk, das von BCG stark gepusht wird. In diesem Rahmen konnte ich ganz unterschiedliche Menschen aus verschiedensten Ländern kennenlernen und mich vernetzen. Das war super wertvoll, diese Art von Common Ground, da wir alle zu LGBTQ+ gehören.

Haben Sie sich Ihre Karrierelaufbahn so vorgestellt?

Ursprünglich nicht. Vor und im Studium hatte ich Beratung noch nicht im Kopf und habe zwischendurch auch eine Ausbildung zur Bankkauffrau gemacht. Und als ich mich für Beratung entschieden habe, dachte ich erstmal, dass ich so zwei bis drei Jahre bleibe. Daraus sind inzwischen fast 15 Jahre geworden, sechs davon in der Group. Nicht nur, weil die Projekte so vielfältig und abwechslungsreich sind, sondern weil ich selbst meine Rolle aktiv mitgestalten kann. Und auch wenn ich immer wieder hinterfrage, ob sich mein Weg noch richtig anfühlt, ist das Ergebnis jedes Mal ein klares Ja.

Warum haben Sie sich für dieses Unternehmen entschieden?

Ich wollte zum einen für ein Unternehmen arbeiten, das sich wirklich um das Thema Diversity kümmert und nicht nur Lippenbekenntnisse abgibt, sondern die Thematik aktiv mit Ernsthaftigkeit und Tiefe angeht. Zum anderen wollte ich an den großen Themen der Zeit arbeiten, und das mit smarten, vielfältigen Menschen – und genau das bietet BCG mir durch verschiedenste Kund_innen unterschiedlicher Industrien, aber vor allem durch die bunten Teams.

Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.
Mehr erfahren

Erfahrungen von anderen Insidern.