Einblicke vom Arbeitgeber: ZEISS.

Von Lisa Marie Dahlke,

Dr. Florian Mezger, Leiter Recruiting und Corporate Human Resources bei ZEISS, spricht im Interview über die Anforderungen an Bewerber und Karriereperspektiven im Unternehmen.

Hallo Herr Mezger, warum sollten sich Absolventen bei Ihrem Unternehmen bewerben?

Als Stiftungsunternehmen legen wir viel Wert auf die langfristige Entwicklung und die Sinnstiftung unserer unternehmerischen Aktivitäten. Unsere Produkte helfen Menschen besser zu sehen, unterstützen Ärzte bei komplexen Operationen und ermöglichen Industriekunden durch präzises Messen, zuverlässige Instrumente und Systeme zu bauen, die, wie z.B. kleine Sauerstoffpumpen im Medizintechnikbereich, Leben ermöglichen. Aktuell beschäftigen wir weltweit über 25.000 Mitarbeiter in sechs Unternehmensbereichen und vier verschiedenen Sparten. Wesentliche Werte unserer Zusammenarbeit sind Empower und Act. Das heißt: schnelle Wege und Entscheidungen, Teamorientierung bei der Umsetzung und die Chance für jeden, seine Ideen und Vorstellungen einzubringen.

Gute Karriereperspektiven sind für Absolventen ein wichtiges Kriterium bei der Wahl ihres zukünftigen Arbeitgebers. Welche Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten bietet Ihr Unternehmen?

Mit seiner Größe und Aufstellung hat ZEISS die richtige Struktur, um vielfältige Perspektiven zu bieten. Wir sind in über 40 Ländern mit rund 100 eigenen Standorten aktiv. Hier ergeben sich Chancen für Mitarbeiter kurz- oder längerfristig an einen der Auslandsstandorte zu wechseln und dort Projekte im internationalen Kontext voranzutreiben. Außerdem bedienen unsere Unternehmensbereiche eine große Breite an verschiedenen Märkten. Vom konsumentennahen Geschäft mit Brillengläsern, über die Medizintechnik, die Ausstattung von Produktionsanlagen in der Automobil- oder Flugzeugfertigung bis hin zur engen Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen, können Mitarbeiter durch einen Wechsel zwischen den Bereichen unterschiedliche Industrien und Geschäftsmodelle kennenlernen und dadurch ihre Kompetenzen gezielt weiterentwickeln.

Die Digitalisierung ist in aller Munde. Wie zeigt sich das bei Ihnen und welche Anforderungen müssen Absolventen erfüllen, um in Ihrem Unternehmen dafür gut gewappnet zu sein?

Unsere Halbleitertechnologie-Sparte treibt die Digitalisierung direkt an, indem neue Technologien immer kleinere und leistungsfähigere Mikrochips ermöglichen. Wir bieten in verschiedenen Bereichen bereits Software und Services an und bauen unser Geschäft mit digitalen Lösungen und neuen Geschäftsmodellen aus. Hier arbeiten die Kollegen z.B. an Bildverarbeitungsverfahren, um Ärzte bei ihrer komplexen Arbeit zu unterstützen, oder an Plattformmodellen, um Mikroskope im Forschungsbereich miteinander zu vernetzen und Erkenntnisse schnell teilen zu können. Neugierde und Aufgeschlossenheit, um Kundenherausforderungen zu entdecken und Lösungen zu entwickeln, ein Grundverständnis, wie die digitale Welt in Form von neuen Dienstleistungen, Plattformgeschäftsmodellen und Technologien funktioniert sowie vor allem Team- und Kommunikationsfähigkeit sind beste Voraussetzungen für einen schnellen Einstieg ins ZEISS Team.

Erfahrungen von anderen Insidern.